Schulsozialarbeit - grundschule-altstadt-bergen.de

                                - Schulsozialarbeit -

     gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds


Schulsozialarbeit

Mandie Oppermann, Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Liebe Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrer,

ich möchte hier die Möglichkeit nutzen und mich kurz vorstellen.

Mein Name ist Mandie Oppermann, ich lebe mit meinem Mann und unseren beiden Töchtern in Gingst. Ich habe in Neubrandenburg „Soziale Arbeit“ studiert und arbeite seit 2009 bei der Stadt Bergen als Sozialpädagogin. Bis 2013 war ich an der RegS “Am Grünen Berg“ tätig. Nach einem Jahr Elternzeit bin ich nun seit August 2014 an der Grundschule „Altstadt“.


Ich freue mich auf viele neue Herausforderungen, tolle Gespräche und hoffe, dass wir gemeinsam das Beste für alle Kinder unserer Schule erreichen.

Ein wichtiger Grundsatz meines Handelns ist Vertraulichkeit!

Wenn Sie sich durch diese Seite angesprochen fühlen, Ihnen gleich zu besprechende Themen einfallen oder Sie einfach neugierig sind, schauen Sie doch mal rein! Mein Büro befindet sich im Erdgeschoss, gleich rechts vom Hofeingang aus. Gerne können Sie mich auch telefonisch oder per Mail kontaktieren.

Kontakt:

Telefon Büro: 03838/2030865                                  Handy: 0152/37846642

Mail: schulsozialarbeit.gs-alt@stadt-bergen-auf-ruegen.de

Für Eltern

·      Informationen, Beratung und Begleitung

·      Fragen zur Erziehung und weiterführenden Hilfen

·      Beratung bei schulischen Problemen

·      Unterstützung bei Elterngesprächen

·      Kooperation und Vermittlung zwischen Eltern und Schule

Für Schülerinnen und Schüler

·      Unterstützung bei Problemen mit Freunden, in der Familie oder mit sich selbst

·      Konfliktberatung Schüler-Eltern-Lehrer

·      Unterstützung bei schulischen Schwierigkeiten

·      Gemeinsam Lösungen erarbeiten und Wege aufzeigen

·      Vertrauensperson

·      Offene Gesprächs- ,Kontakt- und Freizeitangebote

·      Ferienangebote im Rahmen des Ferienpasses der Stadt Bergen auf Rügen

Für Lehrerinnen und Lehrer

·      Beratung und Unterstützung bei Konflikten

·      Entlastung bei Problemen und schwierigen Gesprächen

·      Intervention und Projekte in den Klassen („Mobbing“, Streit, etc.)

·      Neutrale Ansprechpartnerin

·      Kooperation mit den Lehrern

·      Kooperation und Vernetzung mit anderen Einrichtungen

·      Nutzung und Schaffung von Schulprojekten

Angebote

Bibliothek

Montags und Dienstags in der Mittagspause (11:00- 11:30)

Montags von 13:00- 14:30

·         Unsere Schulbibliothek ist für alle Schüler, Eltern und Lehrer offen.

·         Die Lesemotivation und das Lernverhalten unserer Schüler soll positiv beeinflusst werden.

·         Die Bibliothek ist ein klassenübergreifender Treffpunkt und trägt zu einem guten Schulklima bei.

·         Rückzugsort für Schüler und Schülerinnen.

·         Schüler können eigene Ideen einbringen und durchführen.

·         Wir nehmen gerne gut erhaltene Kinderbücher, Hörspiele und Kinderdvd`s.

Schülerrat

Der Schülerrat unserer Schule hat sich in diesem Schuljahr neu gegründet. Insgesamt bilden 20 Klassensprecher den Schülerrat. Die Schülerinnen und Schüler lernen im Schülerrat eigenverantwortlich zu handeln, miteinander ins Gespräch zu kommen, ihre Meinung zu vertreten und zu begründen. Das Mitarbeiten regt ein Mitdenken, Mitreden und Mitentscheiden an, welches durch die Sozialarbeiterin begleitet wird.

Wir treffen uns alle drei Wochen, Donnerstags in der 6. Stunde. Treffpunkt ist die Bibliothek.

Kooperationsprojekte mit dem MIZ und dem NBZ

Durch die Kooperation mit anderen Einrichtungen der Stadt wird der Schulalltag für unsere Schüler bereichert.

 


fficeffice" /> 

„Hurra, das Obsttaxi ist da!“

Liebe Eltern,

Kinder benötigen ausreichend Energie und Nährstoffe, um sich in der Schule konzentrieren zu können und sich altersentsprechend entwickeln zu können. Ein ausgewogenes Frühstück bietet dafür die Grundlage. Die Grundschule „Altstadt“ hat im Juni 2017 erneut das „Gut Drauf“ Zertifikat von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung erhalten, denn wir gestalten den Schulalltag nach den Bereichen gesunde Ernährung, Stressregulation und Bewegung.

Im letzten Schuljahr hat die Schulsozialarbeiterin Mandie Oppermann das Projekt „Obsttaxi“ begonnen und seitdem leistet es einen wichtigen Beitrag zur Ernährungs- und Verbraucherbildung unserer Schüler.

Immer Mittwochs bekommt jede Klasse ein Tablett mit Obst/Gemüse

und einen Becher frische Milch vom Hof Weitenfeld für jedes Kind, sowie ein gefülltes Apfelkörbchen. Jeden Mittwoch bereitet die Schulsozialarbeiterin mit viel Unterstützung von Eltern das Obst und Gemüse in der ersten Stunde zu, um sie dann pünktlich zur Frühstückspause mit unserem „Obsttaxi“ auszuteilen. Es  unterstützen je sechs Kinder bei der Zubereitung und dürfen das Obsttaxi „fahren“. 

Das „Obsttaxi“ hat der Schülerrat gemeinsam mit der Schulsozialarbeiterin geplant und in der Holzwerkstatt des Nachbarschaftszentrums in Rotensee gebaut.

Das Obst und Gemüse, sowie die Milch sind für alle Schüler kostenlos. Finanziert wird das Obsttaxi über einen monatlich veranstalteten Basar, der stets ein anderes Motto hat, z.B. Saftbar. Dafür können alle Kinder etwas von zu Hause mitbringen. Die Kinder die Säfte,Obst oder Gemüse mitbringen, bekommen einen Goldstern, mit dem sie sich kostenlos etwas aussuchen können. Alle anderen können sich für ca. 0,50€ etwas kaufen. Der Erlös geht zu 100%  in Obst und Gemüse für das Obsttaxi und sichert die Wochen bis zum nächsten Basar. Seit einigen Monaten erhalten wir zusätzliches Obst und Gemüse vom real Markt in Bergen.

Wir würden uns sehr über weitere Unterstützung bei der Zubereitung freuen!

Sie haben Mittwochs von 7- 9 Uhr Zeit? Dann melden Sie sich doch einfach bei mir:

Mandie Oppermann

Schulsozialarbeit Grundschule „Altstadt“

Büro: 03838/2030865


Schülerfirma „Rainbow Kids“ auf dem Bergener Weihnachtsmarkt

„Was ist denn ein Dienstplan?“ Diese und viele weitere Fragen haben wir in unseren Treffen der Schülerfirma geklärt bevor wir auf dem Weihnachtsmarkt unsere selbstgemachten Seifen und Badesalze verkaufen konnten. Kundengespräche, Empfehlungen geben, Produktionsschritte erklären und dabei immer freundlich sein- gar nicht so einfach! Aber all diese Aufgaben haben die insgesamt 21 Schüler super gemeistert, der Erfolg spricht dafür! Die Kasse ist voll... jetzt kann Material angeschafft und neue Ideen der Schüler umgesetzt werden.

Als Überraschung bekamen die „Rainbow Kids“ ihren eigenen echten Weihnachtsbaum zur Deko und weil er so schön ist, haben die Kinder beschlossen ihn in der Schule aufzustellen. Zu  bewundern ist unser gemeinsam geschmückter Baum im Erdgeschoss unserer Grundschule.

„Frohe Weihnachten!“


Interkulturelle Schulbibliothek der Grundschule Altstadt

Multikulturell geprägte Klassen sind Alltag und Realität an unserer Grundschule. Das Zusammenleben und -lernen ist ein wichtiges Ziel- interkulturelles Lernen ist eine Schlüsselqualifikation. Leider fehlte es in unserer Schulbibliothek an Medien speziell für Kinder mit Migrationshintergrund und altersgerechten Medien für alle Kinder die sich gerne mit fremden Kulturen, Ländern und Religionen beschäftigen möchten. Das haben wir geändert, indem wir Bücher angeschafft haben, die die Bibliothek für alle interessant machen.

Die gemeinsame Nutzung unserer Schulbibliothek gibt allen Besuchern die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen, neue Freunde zu finden, Kontakte zu knüpfen sowie Spaß am Lesen und Lernen zu haben.

Das Lernverhalten und die Lesemotivation kann durch die Nutzung positiv beeinflusst werden, durch den Erwerb der Recherchekompetenz werden die SchülerInnen zum selbstbestimmten Lernen angeregt und dazu befähigt. Die Schulbibliothek trägt außerdem zu einem guten Schulklima bei und stärkt das Gemeinschafts- sowie Zugehörigkeitsgefühl der SchülerInnen. Die Bibliothek ist ein Lern- und Kommunikationsort der die Entwicklung aller SchülerInnen positiv beeinflussen kann.

Jeden Dienstag und Mittwoch in der Mittagspause, sowie nach Vereinbarung sind alle Kinder, Eltern und Lehrer in der Schulbibliothek herzlich willkommen.

Die Ehrenamtsstiftung Mecklenburg- Vorpommern hat

unser Projekt „Interkulturelle Schulbibliothek“

mit 917,55 € gefördert.

Der Förderverein der vollen Halbtagsgrundschule Altstadt

Bergen auf Rügen e.V. unterstützt das Projekt.

 DANKE!!!

Mandie Oppermann- Schulsozialarbeit Grundschule Altstadt



                                                                                                    22.02.2016

Projekt“Eine Welt für Alle“

Unsere Teilnahme am Wettbewerb „Eine Reise um die Welt- Zeige mir Deinen Alltag“

In unserem Hort betreuen wir Kinder der Vollen Halbtagsgrundschule Altstadt in Bergen auf Rügen und sind schon über mehrere Jahre mit dem Thema Inklusion vertraut. Jeder ist anders und DAS ist normal! Diesen Grundgedanken der Inklusion mit all seinen Facetten zieht sich durch unseren gesamten Hort-Alltag. So gibt es seit einem Jahr das Projekt „Eine Welt für ALLE!“ Dieses Projekt wird von Frau Isa Pichert Förster und der Schulsozialarbeiterin Mandie Oppermann begleitet. Zu unserer Gruppe gehören 17 Kinder aus 8 Nationen. 14tägig treffen wir uns zu unterschiedlichen Themen, haben uns ein Logo und eine „Hymne“- „Das Lied über mich“ ausgesucht. Dieses Lied tanzen und singen wir jeweils zum Abschluss eines jeden Treffens.

Jeder Projekttag steht unter einem speziellen Thema wie z.B.

 

·         Kinder stellen sich mit einem Foto und einem Steckbrief vor

·         Gestalten von Wandzeitungen (Inhalt: Woher kommst du? Begrüßung in unterschiedlichen Sprachen, entsprechende Nationalflaggen, aufgezeichnete Hände der Kinder in unterschiedlichen Hautfarben, die sich anfassen)

·         Esskultur in verschiedenen Ländern (Inhalt: Welche Lebensmittel kennen wir? Essen-ABC, Wie unterschiedlich ernähren sich die Kinder der Welt? Was ist Hunger?)

·         Gemeinsam vietnamesisch Kochen und Essen

·         Schokolade (Inhalt: Kakao, Kinderarbeit, Klima, Umweltgifte, Transportwege, fairer Handel)

·         Unsere Sprachen (Inhalt: Begrüßung in unterschiedlichen Sprachen, polnisches Kreisspiel, russisches, syrisches und vietnamesisches Kinderlied- durch die Kinder mitgebracht und vorgetragen)

·         Rechte der Kinder (Inhalt: Kinder haben ein Recht auf Freizeit und Spiel. Kinderarbeit, Kinderarmut, wie spielen Kinder in anderen Ländern? Ausprobieren von unterschiedlichen Spielen)

·         gemeinsam Plätzchen backen (dazu haben wir Rezepte aus vier unterschiedlichen Ländern verwendet)

·         Bastelprojekt „EIN Haus für uns ALLE“ (unser Teilnahmebeitrag am Wettbewerb)

 

Viele Ideen für unsere Projekttage haben die Kinder mit eingebracht. Wir haben sie aufgegriffen, vorbereitet und gemeinsam vielfältig umgesetzt. Oft haben unsere Teilnehmer durch mitgebrachtes Anschauungsmaterial oder spontane Einlagen unsere Treffen bereichert. Unsere Gruppe hat gemeinsam viel Spaß und alle sind mit Eifer dabei. Wir haben noch viele Ideen, die wir gemeinsam Wirklichkeit werden lassen wollen.

Mit der Fotodokumentation über die Entstehung unseres Bauwerks „EIN Haus für uns ALLE!“ haben wir uns an dem vom Landeskriminalamt ausgeschriebenen Wettbewerb „Eine Reise um die Welt- Zeige mir Deinen Alltag“ beteiligt.

Wir freuen uns sehr über die Einladung unserer Projektgruppe zur Preisverleihung am 17.03.2016 in Schwerin und hoffen natürlich auf einen Preis!

Gerne können sich alle Interessierten unser Bauwerk in der Vitrine vor dem Essenraum ansehen.

Isa Pichert Förster & Mandie Oppermann

Horterzieherin             Schulsozialarbeiterin




Die Geschäftsführer der Schülerfirma Joel und Tim, sowie Lena und Julina haben gemeinsam mit dem Schulleiter Herr Bonau einen wichtigen Termin wahrgenommen. Die Vereinbarung, die das Verhältnis zwischen der Schule und der Schülerfirma im Rahmen der Durchführung des Projektes regelt, wurde unterzeichnet. Natürlich wurde danach angestoßen, denn nun ist es offiziell: die Grundschule „Altstadt“ hat eine Schülerfirma!


 

 

 

Der Bergener Weihnachtsmarkt war die erste Verkaufsaktion der Schülerfirma „Rainbow Kids“ von der Grundschule „Altstadt“ und es war ein voller Erfolg! Bereits am Samstag waren alle selbstgemachten Seifen verkauft, da war die Freude nicht nur bei den Schülern sondern auch bei der Schulsozialpädagogin Mandie Oppermann groß. Jetzt wollen die teilnehmenden Kinder aus den 3. und 4. Klassen ihre Produktpalette erweitern und nähen Körnerkissen, gar nicht so einfach.


 

„Advent, Advent ein Lichtlein brennt.....“ dieses Gedicht kennt doch jeder! Doch wie schreibt man eigentlich ein Gedicht? Das ist bestimmt nicht so einfach? Doch ist es und es macht riesigen Spaß. Einmal im Monat gehen insgesamt 13 Kinder der 3. Klassen mit mir ins MIZ zu Ronald Prinz um dort alles rund ums Buch zu erfahren und auszuprobieren. Jetzt vor Weihnachten haben wir das kreative Schreiben von Gedichten erprobt und die Ergebnisse sind wirklich toll geworden. Am Ende des Schuljahres soll jedes Kind ein selbst geschriebenes Buch in den Händen halten, vielleicht ist es ja in diesem Jahr ein Gedichtband!

 

                                                                         Mandie Oppermann

 

Sterne, Sterne überall Sterne....

Jeden Dienstag im Dezember bis zu den Weihnachtsferien basteln wir von 13:30- 15:00 Uhr im Kunstraum in gemütlicher Runde Sterne. Die klassischen Fröbelsterne, Tessasterne und die moderne Variante aus Butterbrottüten. Natürlich kann jedes Kind eigene Bastelideen mitbringen und diese umsetzen. Für den kommenden Basteldienstag am 15.12. sind noch Plätze frei, bitte meldet Euch bis Montag bei mir an. Auch Mama, Papa, Oma und Opa sind natürlich herzlich dazu eingeladen!

                                                          

                                                                          Mandie Oppermann

 

Schülerrat

Am Montag, den 14.12. in der 6. und 7. Stunde trifft sich der Schülerrat zu seiner Weihnachtsfeier in der Schulküche. Wir werden gemeinsam Plätzchen backen- Danke Clara für das tolle Rezept! Ich freue mich auf einen schönen Jahresabschluss mit Euch und hoffe dass Ihr mit vielen tollen Ideen für unsere Schule in das neue Jahr  startet.

                     

                                                                         Mandie Oppermann

 

                                                                 

„Ausverkauft!“- Die Angebote unserer Schülerfirma „Rainbow Kids“ auf dem Weihnachtsmarkt vom 04.-06. Dezember waren ein voller Erfolg! Seit September haben insgesamt 22 Schüler der 3. und 4. Klassen auf den Weihnachtsmarkt hingearbeitet, verschiedene Produktionsarten ausprobiert, verpackt, dekoriert, gemalt und geklebt. Wir haben Seifen aus Seifenflocken geknetet und Seifen aus Glycerinseifen gegossen, jetzt wollen wir unsere Produktpalette erweitern. Wir werden Entspannungssäckchen nähen und mit natürlichen Zutaten füllen- von Lavendelblüten bis Rapssamen. Hoffentlich verkaufen diese sich dann ebenfalls so super wie unsere Seifen! Von den Verkaufserlösen werden wir unsere neuen Ideen umsetzen und benötigtes Material anschaffen. Vielen Dank an alle teilnehmenden Kinder (Ihr seid super!), deren Eltern und natürlich an die Kunden der „Rainbow Kids“!                                        

                                                                                                                      Mandie Oppermann



Die Rainbow Kids starten durch J

Seit dem Schuljahr 2015/2016 schnuppern 21 Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Klassen der Grundschule Altstadt Bergen „Firmenluft“.

Die Schülerfirma mit dem Namen „Rainbow Kids“ findet im Rahmen des Programms der Vollen Halbtagsschule in Kooperation mit dem Überregionalen Ausbildungszentrum Waren/Grevesmühlen statt. Es ist ein von der Schule befürwortetes pädagogisches Projekt, welches von der Dipl. Sozialpädagogin Mandie Oppermann und der Lehrkraft Jasmin Lau begleitet wird.

Die Schüler und Schülerinnen bekommen die Möglichkeit, sich aktiv und kreativ in der Schülerfirma einzubringen und Verantwortung für verschiedene Posten wie Geschäftsführung, Marketing, Finanzen etc. zu übernehmen.

Aber warum der Name „Rainbow Kids“? Über den Namen haben die Schüler abgestimmt, nachdem viele tolle Ideen gesammelt wurden. „Rainbow Kids soll die farbenfrohen Waren beschreiben, die von der Firma produziert werden eben genauso bunt wie ein Regenbogen. Die Produktpalette wird vielfältig sein, zu Beginn werden Seifen aus natürlichen Materialien hergestellt. Später kommen dann Badesalze und selbst genähte Körnerkissen dazu. Alle Produkte orientieren sich an dem Siegel der Schule „Tutmirgut", mit dem Bestreben den Kindern Nachhaltigkeit und ein gesundes Klima näherzubringen. Wir freuen uns auf ein erlebnisreiches Schuljahr mit den „Rainbow Kids“!

Jasmin Lau & Mandie Oppermann


Spitzmäuse, wilde Kerle, Füchse und Piranhas

Wie passen Spitzmäuse, Füchse, Piranhas und wilde Kerle zusammen? Das geht nur auf dem Fußballfeld! Am 9.6. haben die „Spitzmäuse“ (Cidra, Sven, Noah, Alen, Linus, Leon, Hamza) gegen die „Wilden Kerle“ (Fiete, Lenny, Constantin, Jason, Kevin) gespielt. Beide Mannschaften haben gekämpft, doch am Ende der zweiten Halbzeit lagen die „Spitzmäuse“ mit 2:1 vorne.

Am 16.6. spielten die „Füchse“ gegen die „Piranhas“, dabei ging der Gedanke an die Frauenfußballweltmeisterschaft, denn diesmal waren nur Mädchen dabei! Es war ein spannendes Spiel und obwohl es in die Verlängerung ging, blieb es beim Unentschieden! Mit dem Ergebnis von 1:1 wurde abgepfiffen.

Mali, Nele, Hanna und Marie sorgten als Sanitäter für die Spieler, vielen Dank an unsere Schiedsrichter Ricardo Kolaska und Volker Heinrichs!


Kopfball und Toooor!

In der Mittagspause am 02.06. haben die „Coolen Kicker“ (Tom, Paul, Venja, Elo, Aziz) gegen die „Hobbits“ (Sebastian, Nick, Mats, Leon, Amar, Mika)  Fußball gespielt. Die „Coolen Kicker“ haben nach spannenden 10 Minuten mit 2:0 gewonnen! Schiedsrichter war diesmal Mike Biere, Schulsozialarbeiter von der RegS „Am Grünen Berg“. Unsere Sanitäter Mali, Marie und Hanna kamen zum Glück nur beim Getränke reichen zum Einsatz.

Das nächste Spiel findet am 09.06. in der Mittagspause statt.

Es spielen die „Spitzmäuse“ gegen die „Wilden Kerle“, das wird ein packendes Duell der Erstklässler!

Schiedsrichter wird Ricardo Kolaska von der Stadt Bergen sein. Sanitäter sind Julina & Joel, für tolle Fotos wird Nick sorgen.

 Der Schülerrat                                                                                                      Mandie Oppermann


Der Ball ist rund!

Das erste Fußballturnier organisiert vom Schülerrat und unserer Sozialarbeiterin Mandie Oppermann fand am 12.05.2015 in der Mittagspause auf unserem Schulhof statt.

Nachdem wir im Schülerrat geplant und diskutiert haben, konnten wir unsere Mitschüler für Fußballturniere begeistern. Als erstes spielten die „Fußballmäuse“(2c) gegen das Team „Jerry“(2a), wobei „Jerry“ ganz klar mit 5:0 gewann. Es geht jedoch nicht allein um den Sieg, sondern um den Spaß und das gemeinsame Erlebnis. Spaß hatten alle Teilnehmer und Zuschauer bei diesem spannenden Spiel. Vielen Dank an unseren Schiedsrichter Volker Heinrichs, an die Sanitäter Jennifer und Nele, an Nick fürs fotografieren und alle anderen, die mit Begeisterung dabei waren.

Noch während des ersten Spiels haben sich bereits acht neue Mannschaften angemeldet, also werden wir die nächsten Gegner im Losverfahren ermitteln. Auch ein reines Mädchenduell ist geplant. Wir spielen jetzt jeden Dienstag in der Mittagspause Fußball, die Siegermannschaft erhält einen kleinen Pokal am Ende des Schuljahres!

Der Schülerrat


Die Regale füllen sich!

In unsere Schulbibliothek sind gestern viele neue Bücher eingezogen. Jede Menge Lesestoff für alle Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse! Alle Schüler und Eltern haben montags in der Mittagspause, sowie Mittwochs in der Mittagspause und von 13-14:30 Uhr die Möglichkeit zu stöbern, zu lesen und Bücher, Kassetten sowie Videos auszuleihen.

Wenn Sie Lust haben mich zu unterstützen oder Ideen für unsere Bibliothek haben, sprechen Sie mich an! Ich freue mich auf jeden Besucher....

                                                                                Mandie Oppermann


Erik´s Obsttaxi wird vorbereitet